6. International Groundsmen and Experts Meeting

Das International Groundsmen and Experts Meeting geht in das 6. Jahr. Am 11. Und 12. November 2016 trafen sich nun ca. 30 Fachleute der Branche, um einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen von Borussia Mönchengladbach und dem VFL Bochum zu werfen. Neben den fachkundigen Besichtigungen der Anlagen, erwartete die Teilnehmer interessante Vorträge, spannende Diskussionen und ein tolles Rahmenprogramm bei dem es nicht nur um das Thema Rasen ging. Aber der Reihe nach.

Am 11. November versammelten sich eine Vielzahl von Greenkeeper des Profi Fußballs, Sportplatzbauer, Dienstleister, Journalisten und Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich, Schweiz und England im VIP Bereich des Borussia Parks.

Nach einer Begrüßung und Einführung durch Mark Trübenbacher, Geschäftsführer der EuroSportsTurf GmbH, erwartete die Teilnehmer ein spannender Vortrag des Agronomen Philip Armitage über das professionelle Wassermanagement und dessen Bedeutung für die Pflege von hochwertigen Sportrasenflächen. Sowohl im Vortrag, als auch in den zahlreichen Diskussionen danach wurde klar, wie stiefmütterlich das Thema aktuell bearbeitet wird und welche wesentlichen Einfluss dies aber auf das Wachstum der Gräser einnimmt. Die Experten waren sich einig, dass hier noch ein enormes Wissensdefizit herrscht.

Im Anschluss an den Vortrag, stellten sich die Greenkeeper des EuroSportsTurf Support Team vor und berichtet über die Bedeutung des Austausches zwischen den Greenkeepern im Professionellen Fußball. Den Mehrwert einer solchen Zusammenarbeit zwischen dem EST Support Team und den Greenkeepern der Vereine konnten einige Teilnehmer aus ihrer Erfahrung bestätigen.

Der Nachmittag lag dann fest in der Hand von Borussia Mönchengladbach. Bernhard Nießen als Direktor Stadionbetrieb, und Georg Vievers als Leiter des Greenkeepings, führten durch das Gelände des gesamten Borussia Parks. Einstimmig beeindruckt waren die Teilnehmer von dem nachhaltigen Konzept, der Philosophie und Leidenschaft wie in Mönchengladbach gearbeitet wird. Vor allem die enge und produktive Zusammenarbeit zwischen den Verantwortlichen der Infrastruktur und dem Sport, nehmen einige Zuhörer mit zu ihren Vereinen.

Den krönenden Abschluss eines sehr informativen und spannenden Tages stellt der überraschende Besuch der gesamten Gruppe beim DEL Eishockey Derby zwischen der Düsseldorfer EG und den Adlern aus Mannheim dar. Neben einer interessanten Führung durch die Katakomben des ISS Dom, waren die Zuschauer der grünen Branche hautnah an den Spielern und Kollegen der weißen kalten Branche und konnten sich über ihre Fachbereiche austauschen.

Am nächsten Tag standen erneut Vorträge, eine Podiumsdiskussion und die Besichtigung beim VfL Bochum auf dem Programm. Mit Spannung erwartet wurde der Workshop von Adidas in Person von Harald Körger. Seine Präsentation über die Entwicklung von Fußballschuhen bei Adidas und wie zukünftige Visionen aussehen, stieß bei allen Teilnehmern auf interessierte Ohren. Zumal die Interaktion zwischen dem Schuh und Boden aus Sicht von Adidas eine zentrale Rolle in der Performance und auch Verletzungsthematik im Fußball spielt. Gerade die aktuelle Entwicklung von verstärkten Rasensystemen und Hybridrasen sieht Adidas von hoher Bedeutung, was die enge Zusammenarbeit mit EuroSportsTurf unterstreicht.

Eine einmalige Gelegenheit bot sich den Zuschauern im Anschluss, als eine spannende Diskussion zum Thema Infrastruktur und Sport stattfand. Teilnehmer der Runde waren Patrick Fabien, Spieler des VfL Bochum, Ansgar Schwenken, Direktor für Fußballangelegenheiten und Fans bei der DFL und Harald Körger von Adidas. Zum einen Berichteten die Protagonisten über deren jeweiligen Ansichten über das Miteinander oder Gegeneinander von Sport und Infrastruktur. Zum anderen konnte die Zuschauer ihre Fragen direkt von den jeweiligen Fachleuten beantworten lassen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass bei allen Beteiligten noch viel Arbeit ansteht und es einiges an Handlungsbedarf gibt, um die Qualität des Sports von Seiten der Infrastruktur nachhaltig zu verbessern.

Abgerundet wurden die beiden aufschlussreichen Tage von einer Führung über das Gelände des VfL Bochum durch den Leiter des Greenkeepings Christoph Vorhoff. Auch für den VfL steht ein klarer Leitfaden und Vision hinter den Investitionen in die Infrastruktur. Nur so können Historie und Zukunft klar miteinander verbunden und langfristig der sportliche Erfolg gesichert werden.

Das International Groundsmen und Experts Meeting hat sich von Beginn an zu einem hochklassigen Treffen der Greenkeeper und Experten aus dem Profi Fußball entwickelt und ist aus dem Terminkalender nicht mehr weg zu denken. Einmal im Jahr treffen sich hier nicht nur die Fachleute des Greenkeepings, sondern zudem Entscheidungsträger aus dem Fußball, der Medizin, Presse, Infrastruktur und Wissenschaft. Diese Veranstaltung bietet eine einzigartige Plattform, mit unterschiedlichen Interessensgruppen des Fußballs zu diskutieren, Kontakte zu knüpfen und sich selber weiter zu bilden.

Sind wir gespannt was nächstes Jahr auf uns wartet.

Von | 2016-12-09T14:46:53+00:00 9. Dezember 2016|Fußball|Kommentare deaktiviert für 6. International Groundsmen and Experts Meeting