Neuer Hybrid-Rasen im Sportpark Unterhaching

Neuer Hybrid-Rasen im Sportpark Unterhaching

Das Spielfeld im Sportpark Unterhaching erstrahlt in Grün. Vor dem Saisonstart ist ein Fibersand Systemrasen von EuroSportsTurf im Stadion der SpVgg Unterhaching eingesät worden. Auch der Trainingsplatz hat einen neuen Rasen.

Sportlich ist die SpVgg Unterhaching für die kommende Spielzeit der 3. Liga gut vorbereitet. Mit den Trainings- und Platzbedingungen war man allerdings in der Vergangenheit nicht immer zufrieden: „In der 3. Liga waren wir in Sachen Trainingsbedingungen in den Wintermonaten unter dem Liga-Durchschnitt“, erklärte SpVgg-Vizepräsident Peter Wagstyl gegenüber dem Münchner Merkur. Das hat sich nun geändert. Das Spielfeld im Stadion sowie ein Trainingsplatz des Unterhachinger Sportparks wurden mit einem neuen Hybrid-Rasen ausgestattet.

Sportpark Unterhaching

Die Arbeiten im Sportpark Unterhaching sind rechtzeitig vor Saisonstart beendet worden.

Als Vorbild für den neuen Rasen hat sich der Verein den Rasen in der Voith-Arena, Stadion des Zweitligisten 1. FC Heidenheim, genommen. Somit dürfen sich die Spieler einiges von dem neuen Rasen erwarten, denn das Spielfeld von Heidenheim, das ebenfalls von EuroSportsTurf installiert worden ist, wurde jüngst zum besten Spielfeld der 2. Bundesliga ausgezeichnet.

Fertige Rasenfläche Unterhaching

Der Rasenplatz ist mit dünnen Kunstfasern versetzt.

Pünktlich vor dem ersten Saison-Heimspiel am 4. August sind die Arbeiten im Alpenbauer Sportpark abgeschlossen. Der mit dünnen Kunstfasern versetzte Rasenplatz von EuroSportsTurf soll um 30 % belastbarer sein als das alte Grün. SpVgg-Cheftrainer Claus Schromm freut sich jedenfalls schon auf den neuen Untergrund: „Das ist für uns ein Quantensprung, was die Trainings- und Spielqualität anbelangt.“

Von |2018-07-17T14:24:59+00:0017. Juli 2018|Fußball|Kommentare deaktiviert für Neuer Hybrid-Rasen im Sportpark Unterhaching